Was uns bewegt!

Gehaltsverhandlungen gefordert

  In einem Brief an den Vizekanzler fordert younion_Die Daseinsgewerkschaft die Aufnahme von Gehaltsverhandlungen. Der Brief im Wortlaut: Sehr geehrter Herr Vizekanzler! Das derzeitige Gehaltsabkommen ...

weiterlesen

Amtseinführung des Beitriebsleiters der MA 31 Paul Hellmeier

Neuer Betriebsvorstand für die MA 31- Wiener Wasser

  Textauszug aus der Presseaussendung der Stadt Wien: Eine neue Betriebsleitung ist seit Dienstag für die Wiener Wasserversorgung zuständig: Dipl.-Ing. Paul Hellmeier ...

weiterlesen

Neu! Ab sofort 5 Markerl/Tag erlaubt!

Eine Änderung des ursprünglichen MD-Erlasses erlaubt nun, dass pro Tag bis zu maximal 5 Essensgutscheine verwendet werden: Info Wien intern   Aufgrund ...

weiterlesen

Corona-Tausender für alle, die das Land am Laufen halten

Originalbeitrag: www.younion.at Corona-Tausender für alle, die das Land am Laufen halten Weil ein Danke nicht genug ist. Ihr Einsatz muss jetzt belohnt werden.     Auch in Krisenzeiten ...

weiterlesen

Starcamps 2020 für Kids (7-14 Jahre)

Info der younion:     Liebe KollegInnen! Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass es auch heuer wieder für Kids (7-14 Jahre) möglich ...

weiterlesen

100 Jahre AK, 100 Jahre Gerechtigkeit Die Arbeiterkammer ist 100 Jahre alt geworden. Sie ist gekommen um zu bleiben. Am 26. Februar ...

weiterlesen

Toller Erfolg der Young younion

Durch die Umstrukturierung der Krankenkassen gab es auch bei den Lehrlingen im Gemeindedienst eine große Umstellung. Sie wechselten mit Jahresanfang ...

weiterlesen

150 Jahre younion - Ein Rückblick

Feste gehören gefeiert. Im Jahre 1869 schlossen sich in Wien die Kutscher mit den Kondukteuren zusammen. Gemeinsam kämpften sie um ...

weiterlesen

Wien übernimmt Gehaltsabschluss

Bürgermeister Michael Ludwig hat es zugesagt, nun wurde es zwischen Stadtrat Jürgen Czernohorszky und younion-Vorsitzenden Christian Meidlinger schriftlich fixiert:   Die ...

weiterlesen

mind. 2,25 % mehr ab 01.01.2020

Die Gehaltsverhandlungen wurden in der vierten Runde abgeschlossen. Die Erhöhung beträgt ab 1.1.2020 2,25%, mindestens jedoch 50 Euro. Die Nebengebühren ...

weiterlesen

 

 

 


 

 

 

 

 

 


 

 

younion:

Die COVID-19-Pandemie führte in Österreich nicht nur zur schwersten Belastung des öffentlichen Gesundheitssystems seit vielen Jahrzehnten, sondern löst auch eine tiefe soziale und wirtschaftliche Krise aus.

 

Diese Krise verdeutlicht, wie verletzlich unser aktuelles Wirtschaftsmodell und der heutige Lebensstil sind. Gleichzeitig wurde offensichtlich, dass ein gut funktionierender Sozialstaat, ein universelles und solidarisches öffentliches Gesundheitssystem sowie eine funktionierende, qualitativ hochwertige öffentliche Grundversorgung grundlegende Voraussetzungen sind, um den sozialen Zusammenhalt – gerade in Krisenzeiten – zu garantieren.

 

Die Städte und Gemeinden tragen die Hauptlast der Krise, sie sind es, die zum größten Teil systemrelevante Dienste wie z. B. Kinderbetreuung, Rettungs- und Feuerwehrwesen, Schulerhaltung, Spitalsfinanzierung, Abwasser- und Wasserversorgung, öffentlichen Verkehr und vieles mehr organisieren und bereitstellen.

 

All die Leistungen der Städte und Gemeinden sind jedoch ohne den Einsatz der vielen Tausenden KollegInnen nicht möglich. Sie sind die wahren HeldInnen der Krise. Was würde passieren, wenn die Daseinsvorsorge stillstehen würde?

 

Aber das „Klatschen“ allein reicht nicht. Die KollegInnen, die uns durch die Krise gebracht haben, brauchen Wertschätzung durch gerechte Entlohnung und optimale Arbeitsbedingungen.

 

Mit dem Start unserer Kampagne „MEHR SPAREN KÖNNEN WIR UNS NICHT LEISTEN. Gemeinden stärken — Daseinsvorsorge für alle sichern“ präsentieren wir gesellschaftlich nachhaltige Wege aus der Krise.

 

Mit Inseraten in den wichtigsten Medien verdeutlichen wir unsere Forderungen. Und stellen die Frage, was passieren würde, wenn die Daseinsvorsorge plötzlich stillstehen würde.

 

Dabei konzentrieren wir uns auf fünf Schwerpunkte: weiterlesen